Pflanzaktion vom Forstbetrieb Süd

Die Pflanzaktion vom Forstbetrieb Süd am Samstag, 27.04.2019 war ein voller Erfolg. Ungefähr 200 Menschen waren da, um Schwarznüsse, Douglasien, Roteichen und Weißtannen in die Erde zu bringen. Das Pflanzgebiet war eine Sturmschadenfläche zwischen Rotha und dem Forsthaus Bodenschwende. Eine Hanglage. Die Profis pflanzen ca. 500 Bäumchen pro Tag; an diese Zahlen kamen wir natürlich nicht heran. Wir haben viel gelernt und interessante Gespräche geführt. Die manchmal herbei geredeten und herbei geschriebenen „tiefen Gräben“ zwischen Grünen und Forstwirtschaft können wir nicht beobachten. Wie immer hilft Begegnung, Zuhören und Gespräch. Fair und respektvoll. In Kürze werden wir uns wieder mit dem Holzimpulszentrum in Rottleberode treffen und uns austauschen. Und natürlich hier berichten.

Verwandte Artikel